Aus der Geschichte des Heimatverein Göpfersdorf e.V.

Aufgrund einer Bürgerinitiative wurde in den Jahren 1985 bis 1987 ein kurz vor dem Abriss stehender Pferdestall rekonstruiert und als Kulturzentrum eingerichtet.

Bis zur “Wende” organisierte die Ortsgruppe des Kulturbundes regelmäßig Veranstaltungen. Mit den politischen Veränderungen durch die Einheit Deutschlands setzte erst einmal ein zunehmendes Desinteresse an Kultur ein. Trotzdem wurde ein Neuanfang versucht und am 28. Januar 1991 von einigen wenigen aktiven Bürgern der Heimatverein Göpfersdorf e.V. mit Sitz im “Pferdestall” Göpfersdorf gegründet. Mittlerweilen hat der Verein über 80 aktive und einige fördernde Mitglieder.

Seit dem Jahr 2001 gibt es im Verein die „Interessengemeinschaft Quellenhof”, welche die Sanierung des denkmalgeschützten Hofes in Garbisdorf maßgeblich begleitet.

2007 wurde der 1. Bauabschnitt des Quellenhofes fertig gestellt und dem Heimatverein zur Nutzung als neuer Vereinssitz übergeben

Auf den folgenden Seiten finden Sie einen Überblick über die laufenden Aktivitäten des Vereins sowie eine Vorstellung seiner aktiven Arbeitsgruppen